Terry Goodkind – Warheart (Schwert der Warheit – Teil 30) ♥♥♥♥♥

44468235z

 

Vorsicht enthält Spoiler zu vorherigen Büchern der Reihe. Sozusagen gleich im ersten Satz.

Wer das dennoch wissen will darf gerne auf weiter drücken.

Warheart. Der letzte Band in dem Schwert der Warheit Epos. Wir haben Kahlan und Richard begleitet, begonnen in den Midlands, im Kampf gegen Darken Rahl, als sie sich dem Traumwandler stellen mussten und nun auch bei ihrer letzten Aufgabe.

Ich habe das Buch mit Bedacht in die Hand genommen, denn es würde das Letzte der Reihe sein und es war der Abschied von einer Bücherreihe die mich gut 15 Jahre begleitet hat.

Aber was passiert in diesem Band?

Richard ist Tod. Nachdem er Kahlan von den Toten zurück gebracht hat, nahm er ihren Platz im Totenreich ein. Die Hoffnung den Totenkaiser zu besiegen ist dahin. Ganz abgesehen von den zahllosen Halbmenschen, die in Richtung Palast des Volkes marschieren um alles zu vernichten, was Richard und Kahlan aufgebaut haben. Jetzt ist es an Kahlan Richards Körper den Flammen zu übergeben.

Doch etwas lässt sie zögern, ein kleiner Moment, ein kleiner Gedanke und so beginnt die Reise in diesem letzten Buch. Wir treffen in diesem Buch viele wieder, an die wir schon lange nicht mehr gedacht haben. Erfahren, was es mit den Kästchen der Ordnung wirklich auf sich hat und erfahren warum Zeds Tod im Vorband unvermeidlich war. (Ich hatte vor Spoilern gewarnt)

Alles in Allem ergibt sich ein durchaus Runder Abschluss einer Reise, die schon 15 Jahre bevor ich den ersten Band in der Hand hielt begonnen hatte. Dennoch ist etwas Wehmut dabei. Immerhin haben Richard und Kahlan mich sozusagen aufgezogen. Ich fürchte ich muss die Bände nochmal ganz von Anfang an lesen um diese Reise noch einmal zu erleben.

Die Reihe als Ganzes ist auf jeden Fall empfehlenswert, als Einzelband jedoch nicht geeignet.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.