Schlagwort-Archive: Indieautoren

10 Fragen an Katrin Ils

 

Da wir haben es schon wieder getan! 10 Fragen an einen Autor, fünf über das Buch. In diesem Falle „Unstern“ und fünf über unsere Autorin. Katrin Ils hat sich den Fragen gestellt und sie mit viel Liebe beantwortet. Ich will sie euch natürlich nicht vorenthalten, also legen wir gleich mal los:

 

  1. Wann hast du angefangen an der Geschichte von Unstern zu arbeiten?

Das war 2015. Unstern ist aus einer anderen Geschichte heraus entstanden und hätte eigentlich eine Novellenserie werden sollen. Aber ich kann mich offensichtlich nicht kurz fassen. 😉

10 Fragen an Katrin Ils weiterlesen

Share

Rezension – Katrin Ils – Unstern ♥♥♥♥♥

6c1a6794-3e92-44bf-93ad-dedd6b7d2bbe

Rezension – Katrin Ils – Unstern ♥♥♥♥♥

Klappentext:

Kerra steckt in Schwierigkeiten. Ihr bester Freund sitzt im Kerker, die Stadtwache will sie neben ihm am Galgen sehen und der Verbrecherkönig Ravid fordert bei Kerra ihre Schulden ein. Doch in einer Stadt wie Alat, wo Kriminelle hilfsbereiter sind als die Wache, bleibt Kerra keine Wahl: Um ihren Freund zu befreien, muss sie sich mit den Verbrechern Alats verbünden. Ravid aber verfolgt seine eigenen Ziele und nur zu schnell findet Kerra sich inmitten eines drohenden Bandenkrieges wieder. Verfolgt von der Stadtwache, verstrickt sie sich immer tiefer in die Geheimnisse Alats. Und der Tag der Hinrichtung rückt unaufhaltsam näher. Rezension – Katrin Ils – Unstern ♥♥♥♥♥ weiterlesen

Share

Mai Gewinnspiel (beendet Gewinner wurde informiert)

Wie versprochen Startet heute das erste Gewinnspiel des Blogs. Es soll in Zukunft jeden Monat eines folgen, aber das werdet ihr dann ja auch sehen.

16032fb7-e120-4219-b9b8-b41fa595e896.jpg

Zu Gewinnen gibt es „Blue Scales“ Band 1 der Drachen von Talanis Trilogie , geschrieben von Katharina v. Haderer und erschienen beim Drachenmondverlag.

Dazu gibt es ein paar Seelenschmeichler, wie ein Hogwarts T-Shirt, ein Notizbuch und einige süße Überraschungen.

Das Gewinnspiel startet ab sofort und läuft bis zum 20ten Mai um 15 Uhr.

Mai Gewinnspiel (beendet Gewinner wurde informiert) weiterlesen

Share

Liebesbekenntnis an Bücherblogger

Dank der Litnetzwerkaktion die dieses Wochenende auf Twitter habe ich eine armlange Liste an wundervollen Bücherblogs gefunden und dabei herausgefunden, dass Bücher schreiben und über Bücher schreiben sich nicht ausschließt.

Allgemein stelle ich mir die Frage, was können Bücherblogger für Indieautoren tun.

Das erste was vielen einfällt ist, sie können mein Buch positiv bewerten. Ich sehe das jedoch anders.

Ich denke, dass Indieautoren, von Bücherbloggern viel lernen können. Wir schreiben aus Liebe zum Buch, weil irgendwann in unserem Leben der Moment kam in dem uns klar wurde, dass wir ohne Bücher nicht sein wollen.

Dennoch nicht jeder der Bücher liebt kann auch auf Anhieb perfekte Bücher schreiben.

Was auf dem Papier so einfach aussieht ist oftmals lange Arbeit. Recherche, Stilmittel und immer wieder lesen, lesen, lesen.

Dennoch ist keiner von uns Perfekt. Man nehme nur David Eddings, einen meiner Lieblingsautoren, dessen spätere Bände mir gar nicht mehr gefallen. Oder Hohlbein der hin und wieder zur auffallenden Wortwiederholung neigt.

Das sind Kleinigkeiten, die unsere Bücherblogger uns auf ihre wundervolle Art aufzeigen

Möchtest du einge gute Rezension haben, hast du eine gute Arbeit abzugeben.

Möchtest du eine gute Arbeit abgeben musst du immer wieder neu lernen und deine Fehler finden.

Auf Bücherblogs habe ich viele Hinweise auf eigene Fehler entdeckt. Dinge, an die ich nie gedacht habe, fallen mir plötzlich um so mehr auf. Kleine Änderungen die auch in der heißen Phase noch umgesetzt werden. Trotzdem habe ich vermutlich hunderte Kleinigkeiten übersehen, die mir erst im Nachhinein klar sein werden.

Ich danke hiermit allen Bücherbloggern, die uns Indieautoren helfen besser zu werden. Nicht mit schön geschmücktenRezensionen, sondern mit ehrlicher Kritik. Nicht nur unsere Werke betreffend, sondern allen Werken gegenüber. Durch eure Rezensionen lernen wir, durch euch werden wir besser.

Share