Maria Dahvana Headley – Magonia

M.D. Headley – Magonia

fb2e3deb-7ea1-422f-b242-3b6037ec81dcKlappentext:

Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft … 

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen … 

Zum Buch:

Wir lernen Aza kennen, das Mädchen, dass stirbt. Wir erfahren, wie sie die letzten Jahre gelebt hat, wie sie sich mit Jason anfreundete, wie daraus mehr wurde. Gerade jetzt. Gerade als sie stirbt.

Als sie ihre Augen wieder öffnet findet sie sich in einer komplett anderen Welt wieder. Koexistierend zu unserer Erde besteht Magonia aus fliegenden Städten und Siedlungen. Aus Schiffen, die durch die Luft fliegen und Magonier mit sich tragen, deren Lungen nicht dafür gemacht sind auf der Erde zu funktionieren.

Wir lernen Azas Mutter kennen, ihr Schicksal und ihre Vision für das gebeutelte Magonia, dass unter der zunehmenden Zerstörung der Erde leidet.

Dieses Volk der Lüfte, dass mehr mit den Vögeln gemein hat, als mit den Menschen beherrscht eine uralte Magie, die Aza entfesseln soll um sie endlich von den Erdenbewohnern frei zu schneiden. Doch kann sie der Mutter vertrauen, die so lange wartete, ehe sie ihre Tochter wieder an Board holte? Was ist mit Dai, dem sie sich verbunden fühlt? Der mit ihr zusammen eine Magie entfesseln kann die mächtiger ist, als sie es sich vorstellen kann?

Fazit:

Maria Dahvana Headley zeichnet ein fantastisches Bild, etwas wie ich es bis jetzt noch nicht gelesen habe. Die Magonier sind eine interessante Rasse und ich bin froh darüber, dass ich Aza auf dieser Reise begleiten durfte. Viele Stellen sind sehr emotional geschrieben, man trauert mit Jason mit, der sich nicht mit Azas Tod zufrieden geben möchte. Mit Aza, die mit einem komplett anderem Leben konfrontiert wurde. Sie vergisst auch nicht, darauf hinzuweisen, wie wir mit unserem Planeten umgehen. Nicht aufdringlich aber einschneidend. Ein schöner Hinweis in einem Jugendbuch, ein Hinweis, der sich auch an die Erwachsenen richtet.

Magonia ist eine in sich geschlossene Geschichte, die jedoch mit „Aerie“ weiter geführt wird und ich freue mich jetzt schon darauf wieder mit Aza durch die Wolken zu fliegen.

Autorin: Maria Dahvana Headley

Autorenseite: https://www.mariadahvanaheadley.com/

Titel: Magonia

Reihe: Magonia

Perspektive: Ich-Erzählung

Seiten: 368

Verlag: Heyne Fliegt

ISBN: 978-3453270176

Preis Hardcover: 16,99

Preis E-Book: 13,99

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.