Katharina v. Haderer – Blue Scales – Die Drachen von Talanis ♥♥♥♥♥

768452a6-0a02-4313-88cc-bf74bb0ee61a

 

 

 

 

 

 

 

 

Klappentext:

„Ich träume von Wölfen. Mit hechelnden Zungen graben sie die Nasen in die Erde und suchen den Boden nach mir ab. Schwarze Schatten gleiten durch die Nacht, gelbe Augen leuchten wie die Verdoppelung des Himmelsgestirns auf. Egal wohin ich gehe – Augen. Sie schließen sich, ich stehe in der Finsternis.“

Ein Rudel wölfischer Gestaltenwandler ist in die Stadt gekommen, um eine alte Rechnung zu begleichen: Der Alpha-Wolf will der Familie Song ihren Platz in der Hexade streitig machen – dem Rat aus sechs Familien, die die moderne Stadt Poschovar unter sich aufgeteilt haben.

Nie hätte die 18-jährige Christine „Christie“ Song gedacht, dass sie eines Tages in die Belange der Familie hineingezogen werden würde. Doch die Wölfe richten ihre Aufmerksamkeit auf das vermeintlich schwächste Familienmitglied, das – als außereheliches Kind – wohl kaum deren mächtige magische Fähigkeiten geerbt haben kann. Unversehens finde sich die Junge Frau in einem gewaltsamen Konflikt wieder, mit dem sie nichts verbindet als ihr Familienname. Ihre einzigen Waffen gegen den Feind: Ihre Sturheit, ein Polo-Schläger und die seltsamen, blauen Schuppen an ihren Schultern, die einen Hinweis auf ihren leiblichen Vater geben …

Über das Buch:

Blue Scales ist das erste Buch einer Trilogie. Wir lernen Christie Song kennen, die mit ihrer Schwester und Mutter einen kleinen Laden für talanische Kräuter und Medizin betreibt.

Ihr Leben ist an sich nicht sonderlich spannend. Tagsüber arbeitet sie, abends verbringt sie mit Schwester und Mutter in der sehr kleinen Wohnung, in der sie zu dritt leben. Sie nimmt sich Zeit für ihr Hobby Fahrradhokey und besucht auch ihren Ziehvater regelmäßig im Gefängnis.

Der rote Drache, wie er genannt wird verbüßt dort seine Haftstrafe, die jedoch bald enden wird und freut sich bereits, wieder zu seiner Familie zurückzukehren. Doch es ist nicht alles so einfach, wie es scheint. Die Matriarchin der Familie hat die uneheliche Tochter nie aufgenommen und dennoch gerät diese in einen Kampf um Macht und Vergeltung der sich um die Familie des Drachen rankt.

Was machen die Wölfe in der Stadt? Wer ist der Fremde, der versucht ihren Ziehvater wieder auf die kriminelle Bahn zu ziehen und was ist mit den Katzenwandlern los?

Viel mehr kann ich euch nicht erzählen, ohne zu viel vorweg zu nehmen. Aber ich kann euch sagen, wie das Lesen für mich so war.

Katharina von Haderer hat eine außergewöhnliche Umgebung geschaffen. Ein Einwandererkontinet, der vor allem an die asiatischen Reiche erinnert. Ich fühlte mich beim Lesen nach Little China in London versetzt (Zu meiner Schande muss ich gestehen noch nie ein asiatisches Land besucht zu haben daher dieser eher westliche Vergleich.) Die Charaktere haben alle ihre kleinen Eigenarten, die sie sowohl interessant, als auch liebenswert machen und man fiebert mit der kleinen Familie mit, die eigentlich versucht nur das richtige zu tun. Schüttelt den Kopf bei der ein oder anderen Entscheidung und fragt sich, wie jemand so stur sein kann.

Die Geschichte ist gut durchdacht und kommt ohne die mittlerweile allgegenwärtige Liebesgeschichte aus, was ich selbst als positiv empfinde, denn Mädchen die beim Anblick von Bauchmuskeln alles um sich herum vergessen haben wir genug im Fantasybereich. Ich habe das Buch nicht aus der Hand legen können. Es hat mich mitgerissen und ich fiebere schon dem nächsten Band entgegen um endlich die kleinen Klippe loslassen zu können, von welcher Katharina mich zum Schluss noch völlig unerwartet geschubst hat.

Es hat mir so gut gefallen, dass es mich zu der Idee gebracht hat ein monatliches Gewinnspiel zu veranstalten, in dem ich immer das aus meinen Augen beste Buch des Vormonats verlosen möchte.

Dieses Buch war mit Abstand eines der Besten die ich dieses Jahr gelesen habe und ich hoffe, dass ich eure Neugierde ein wenig hab wecken können, denn auch innerhalb des Drachenmondverlages bekommt dieses Buch meiner Meinung nach viel zu wenig Aufmerksamkeit.

Autorin: Katharina v. Haderer

Reihe: Die Drachen von Talanis (Teil 1)

Titel:  Blue Scales

Perspektive: Ich-Erzählung

Seiten: 280

Verlag: Drachenmondverlag

ISBN: 9-783959-913133

Und hier könnt ihr das Buch bekommen:

2 Kommentare


  1. Ui, deine Rezension klingt spannend. Ich kann die obligatorische Lovestory so langsam nicht mehr lesen und freue mich, dass dieses Buch ohne auskommt.

    Antworten

    1. Dann hab ich gute Neuigkeiten für dich. Gerade vor ein paar Minuten ist das Gewinnspiel zu gerade diesem Buch online gegangen! Schau doch mal beim neusten Beitrag auf dem Blog vorbei 🙂

      Antworten

Kommentar verfassen